CAGR

Der CAGR berechnet die durchschnittliche Wachstumsrate einer bestimmten Kennzahl über einen Zeitraum.
cagr definition formel aktienchecker

Was Sie sich merken sollten

  • Anwendbar auf Umsätze, Jahresüberschuss oder Dividenden etc.
  • Lässt temporäre Schwankungen außer Acht

Definition

Der CAGR (engl. für Compound Annual Growth Rate) bezeichnet die durchschnittliche Wachstumsrate pro Jahr einer bestimmten Kennzahl über einen gewissen Zeitraum.

In unseren Aktienbewertungen beziehen wir die CAGR meistens auf das durchschnittliche Wachstum des Umsatzes eines Unternehmens.

Berechnung des CAGR

Wie der englische Name bereits verrät, beruht die Berechnung auf den Prinzipien der Zinsrechnung (engl. compound). Nach einer kurzen Herleitung ergibt sich also die folgende Formel:

CAGR in % = ((Endwert/Anfangswert)^(1/n) – 1) * 100

Wobei n hierbei die Anzahl an betrachteten Perioden angibt.

Beispielrechnung des CAGR

Nehmen Sie ein Unternehmen mit der folgenden Umsatzentwicklung an:

20162017201820192020
Umsatz in €100150230270290

Der CAGR berechnet sich dann nach der obigen Formel wie folgt:

CAGR = ((290/100)^(1/4) – 1) * 100 = 30.49%

Folglich ist der Umsatz des beispielhaften Unternehmens seit 2016 durchschnittlich um 30.49% jedes Jahr gewachsen.

Wie Ihnen sicherlich aufgefallen ist, lässt das CAGR-Konzept temporäre Schwankungen außer Acht. Es eignet sich also im speziellen bei langfristigeren Betrachtungen, bei denen eine gewisse durchschnittliche Wachstumsrate angenommen werden soll.

Felix Götz

Felix Götz

Felix ist angehender B.Sc. in Wirtschaftswissenschaften mit Studienschwerpunkt internationale Finanzökonomik. Schon bei unterschiedlichen Praktikas bei Größen in der Finanzbranche konnte er sein tiefgreifendes Finanzwissen unter Beweis stellen. Bei Aktienchecker ist er vor allem für die Erstellung von Artikeln zuständig.

Inhaltsverzeichnis

Unser Broker-Favorit

5/5

Das könnte Sie auch interessieren...