Forex

Forex-Handel bezeichnet die Spekulation auf die Entwicklung von Währungskursen.
forex definition

Achtung: Forex-Handel sind extrem spekulative Investments, mit denen Sie mehr als nur Ihr anfängliches Investment verlieren können. Somit sollten sich nur erfahrene Investoren an dem Handel mit diesen Finanzprodukten ausprobieren!

Was Sie sich merken sollten

  • Handel mit Wechselkursen
  • Investments oftmals stark gehebelt, da auf kurzfristige Änderungen spekuliert wird

Einleitendes Beispiel

Nach einem langen und anstrengenden Geschäftsjahr freuen Sie sich auf den wohlverdienten Jahresurlaub in Kanada. Bereits am Flughafen fällt Ihnen die Wechselstube auf und Sie entscheiden sich dazu direkt am Flughafen einen Teil Ihres Urlaubsbudgets in die nationale Währung, kanadische Dollar, zu tauschen. Nachdem Sie dem Angestellten Ihre 1000 € ausgehändigt haben, gibt er Ihnen 1570 kanadische Dollar zurück. Genau in diesem Moment haben Sie, mehr oder weniger bewusst, an einem Forex-Handel teilgenommen.

Definition

Der Begriff Forex (abgeleitet vom englischen foreign exchange market) umfasst den Handel und die Spekulation auf die Entwicklung von Wechselkursen. Um an den oftmals marginalen Änderungen der Wechselkursen kurzfristig zu profitieren, werden die Anlagesummen oftmals stark gehebelt und unterliegen damit einem hohen Risiko.

Für Interessierte

Der Forexmarkt beläuft sich mit über 6 Billionen US-Dollar Umsatz pro Tag als der weltweit größte Finanzmarkt der Welt. Die wichtigsten Marktteilnehmer des Forex-Handels sind Zentralbanken und Kreditinstitute.

Besonders der Forex-Handelsangebote für Privatleute geriet in den letzten Jahren sehr in Verruf, da dieser auf oftmals unseriösen Seiten angeboten wurde. Versprochen wurden den Kunden in Werbespots schnell verdientes Geld durch Trading. Dabei soll der Kunde mithilfe technischer Indikatoren die Entwicklung eines Währungskurses in Zeitfenstern von ein paar Minuten vorhersagen können und darauf traden. Da sich der Wechselkurs in diesen kleinen Zeiträumen meist nur um Zehntel oder gar Hundertstel Cent Beträge ändert, wird das Investment stark gehebelt, um davon zu profitieren. Hierbei ist zu bemerken, dass sich der Wechselkurs mithilfe technischer Indikatoren auf solch kurze Zeiträume keinesfalls sicher vorhersagen lässt. Anleger könnten genauso gut Roulette spielen.

Felix Götz

Felix Götz

Felix ist angehender B.Sc. in Wirtschaftswissenschaften mit Studienschwerpunkt internationale Finanzökonomik. Schon bei unterschiedlichen Praktikas bei Größen in der Finanzbranche konnte er sein tiefgreifendes Finanzwissen unter Beweis stellen. Bei Aktienchecker ist er vor allem für die Erstellung von Artikeln zuständig.

Inhaltsverzeichnis

Unser Broker-Favorit

5/5

Das könnte Sie auch interessieren...