IPO

Eine IPO bezeichnet den Börsengang eines bis dato noch nicht börsennotierten Unternehmens.
ipo definition

Was Sie sich merken sollten

  • Börsengang einer, bis dato noch nicht börsennotierten, Unternehmung
  • Effektive Möglichkeit Kapital zu sammeln

Definition

Unter IPO’s (englisch für Initial Public Offering) versteht man den erstmaligen Börsengang eines, bislang noch nicht börsennotierten, Unternehmens. Dabei werden erstmalig Aktien dieses Unternehmens herausgegeben und für den den Wertpapierhandel an den Börsen zugelassen. Eine IPO wird meistens durch eine Investmentbank durchgeführt.

Für Interessierte

Börsengänge von Unternehmen können verschiedenen Gründe haben. Dennoch lässt sich festlegen, dass der Hauptgrund meist die Generierung von neuem Kapital ist. Durch Herausgabe von eigenen Anteilen, kann eine Unternehmung bei erfolgreichem Börsengang sehr schnell und effektiv Kapital von Aktionären einsammeln. Darüber hinaus steigert ein Börsengang die Bekanntheit des Unternehmens und könnte damit auch zu einer erhöhten Kompetitivität (Wettbewerbsfähigkeit) im Markt führen.

Felix Götz

Felix Götz

Felix ist angehender B.Sc. in Wirtschaftswissenschaften mit Studienschwerpunkt internationale Finanzökonomik. Schon bei unterschiedlichen Praktikas bei Größen in der Finanzbranche konnte er sein tiefgreifendes Finanzwissen unter Beweis stellen. Bei Aktienchecker ist er vor allem für die Erstellung von Artikeln zuständig.

Inhaltsverzeichnis

Unser Broker-Favorit

5/5

Das könnte Sie auch interessieren...