Jahresüberschuss

Der Jahresüberschuss bezeichnet den bilanziellen Gewinn eines Unternehmens in einer Periode.
wiki jahresüberschuss erklärung definition aktienchecker

Was Sie sich merken sollten

  • Ergibt sich aus der Differenz von Aufwendungen und Erträgen
  • Findet sich am Ende der Gewinn- und Verlustrechnung
  • Aussagekraft für Aktienanalysen/-bewertung sehr gering

Definition

Der Jahresüberschuss (engl. Net Income) ergibt sich als die Differenz von entgegengerechneten Aufwendungen und Erträgen innerhalb einer Periode. Veranschaulicht bezeichnet der Jahresüberschuss den Gewinn nach Steuern, der dem Unternehmen frei zur Verfügung steht.

Der Jahresüberschuss findet sich als einzelner Posten in den letzten Zeilen der Gewinn- und Verlustrechnung eines Unternehmens.

Berechnung Jahresüberschuss

Eine standardisierte und intuitive Step-by-Step Anleitung zur Berechnung des Jahresüberschusses gibt es nicht. Grundsätzlich rechnen Sie einmal die Gewinn- und Verlustrechnung von oben nach unten durch. Bei Interesse können Sie dies am besten an einer realen GuV eines Unternehmens durchgehen.

Die erste Überlegung beginnt mit dem erwirtschafteten Umsatz des Unternehmens von welchem die direkt zurechenbaren Kosten abgezogen werden. Das Ergebnis ist als sogenannter Gross Profit bekannt.

In den nächsten Schritten werden weitere Kosten und Aufwendungen, wie beispielsweise administrative Kosten oder Abschreibungen, abgezogen. Damit erreichen wir das EBIT.

Im letzten Schritt wird das Finanzergebnis und die zu zahlenden Steuern verrechnet. Schlussendlich bleibt der Jahresüberschuss übrig.

Dies stellt natürlich eine sehr grobe Vorgehensweise zur Berechnung dar, da es noch viele weitere Aufwands- und Ertragsarten gibt, die bei der Rechnung beachtet werden müssen. Für ein grobes Verständnis der Gewinn- und Verlustrechnung reicht das oben genannte jedoch vollkommen aus.

Beispielhafter Jahresüberschuss

Im Folgenden betrachten wir den Jahresabschluss der Bayer AG und veranschaulichen noch einmal die wichtigsten Positionen. Die Gewinn- und Verlustrechnung können Sie im Geschäftsbericht 2019 auf Seite 135 finden.

Den im Jahr 2019 erwirtschafteten Jahresüberschuss finden Sie im unteren Bereich der Gewinn- und Verlustrechnung unter dem Posten „Konzernergebnis“. Dieses betrug für das Geschäftsjahr 2019 4.091 Millionen €.

Für ein besseres Verständnis können Sie sich diese GuV als Beispiel nehmen und einmal die einzelnen Posten, ausgehend vom Umsatz (erste Zeile), von oben nach unten berechnen und werden feststellen, dass Sie schlussendlich beim Jahresüberschuss landen.

Interessiert sie, welche Aufwands- oder Ertragsposten sich hinter einzelnen Blöcken verstecken, können Sie sich in der Spalte Anhang die jeweilige Referenz merken und im Anhang des Jahresabschlusses unter dieser Referenz nachschlagen. Der Anhang für den oben verlinkten Geschäftsbericht beginnt auf Seite 141.

Kritik am Jahresüberschuss

Für unsere Aktienbewertungen spielt der erwirtschaftete Jahresüberschuss eine untergeordnete Rolle. Besonders für Einsteiger scheint dies sicherlich erst einmal kontraintuitiv zu sein, da der finanzielle Gewinn eines Unternehmens für jeden Unternehmer ja augenscheinlich eines der wichtigsten Merkmale darstellt.

Der veröffentlichte Jahresüberschuss eines Unternehmens hingegen ist in seiner Aussagekraft sehr eingeschränkt. Dies resultiert in erster Linie aus den immensen Bilanzierungs- und Accountingregeln. Durch verschiedene Ansatzkriterien für Kosten, unterschiedliche Arten von Abschreibungen, geographisch verschiedene Steuersätze und Regulationen und vielen anderen Faktoren ist der Informationsgehalt des Jahresüberschusses oftmals vernachlässigbar gering.

Ein deutlich genaueres Augenmerk richten wir auf die eigentlich cash-relevanten Ein- und Auszahlungen, die letztendlich im Free-Cash-Flow resultieren. Dies bietet uns eine bessere Möglichkeit Verzerrungen durch die oben genannten Gründe bei unseren Recherchen weitestgehend zu vermeiden.

Felix Götz

Felix Götz

Felix ist angehender B.Sc. in Wirtschaftswissenschaften mit Studienschwerpunkt internationale Finanzökonomik. Schon bei unterschiedlichen Praktikas bei Größen in der Finanzbranche konnte er sein tiefgreifendes Finanzwissen unter Beweis stellen. Bei Aktienchecker ist er vor allem für die Erstellung von Artikeln zuständig.

Inhaltsverzeichnis

Unser Broker-Favorit

5/5

Das könnte Sie auch interessieren...