Kurs-Umsatz-Verhältnis

Das Kurs-Umsatz-Verhältnis setzt den Aktienkurs eines Unternehmens mit seinem erwirtschafteten Umsatz ins Verhältnis.
kurs-umsatz-verhältnis definition

Was Sie sich merken sollten

  • Setzt den Aktienkurs mit dem Umsatz der Firma ins Verhältnis
  • Ignoriert die Profitabilität eines Unternehmen
  • Sollte niemals als allein stehende Kennzahl betrachtet werden

Definition

Das Kurs-Umsatz-Verhältnis, kurz KUV, ist eine Kennzahl, die den Aktienkurs einer Aktie mit dem erwirtschafteten Umsatz pro Aktie ins Verhältnis setzt.

KUV = K / U

K bezeichnet hierbei den Kurswert, also den Aktienkurs der Aktie und U den jeweiligen Umsatz pro Aktie.

Das KUV kann einige Vorteile gegenüber seinem Pendant, dem Kurs-Gewinn-Verhältnis bieten. So bietet es eine adäquate Aussage, bei Unternehmen, die einen negativen Gewinn erwirtschaften.

Auf der anderen Seite jedoch, bezieht sich das KUV auf die jeweiligen Umsätze der Unternehmen. Die reine Betrachtung des Umsatzes jedoch lässt keine Rückschlüsse auf die Profitabilität des Unternehmens zu. So kann ein Unternehmen einen vergleichsweise hohen Umsatz erwirtschaften, aufgrund hoher Kosten jedoch trotzdem einen negativen „Gewinn“ verbuchen.

Rechenbeispiel und Interpretation

Im Folgenden betrachten wir die Bilanz der Bayer AG und veranschaulichen eine simple Berechnung des KUV. Die Gewinn- und Verlustrechnung können Sie im Geschäftsbericht 2019 auf Seite 135 finden.

Für den Aktienkurs der Bayer AG betrachten wir den 200-Day Moving Average als ungefähren Durchschnittswert. Dieser liegt aktuell bei 50,74 € pro Aktie.

Als erste Position der Gewinn- und Verlustrechnung werden Sie die Umsatzerlöse finden. Diese sind die Bruttoergebnisse, also ganz simpel verkaufte Menge mal Preis, ohne dabei die Kosten der Herstellung oder des Vertriebs abzuziehen → 43.545 Millionen €.

Bei einer aktuellen Anzahl von 981,69 Millionen ausstehenden Aktien, ergibt sich folgender Umsatz pro Aktie.

Umsatz pro Aktie = 43,545 / 981,69 = 44,36 € pro Aktie

KUV = 50,74 / 44,36 = 1,14 pro Aktie

Das KUV spielt in der heutigen Aktienbewertung keine sehr wichtige Rolle mehr. Ein im Branchenvergleich sehr hohes Kurs-Umsatz-Verhältnis könnte zwar implizieren, dass Investoren die Aussichten für dieses Unternehmen positiv einschätzen, jedoch scheint eine zu hohe Gewichtung auf diese Aussage, besonders hinsichtlich des fehlenden Bezugs zur Profitabilität, nicht ratsam.

Wir geben Ihnen hier also die gleichen Ratschläge mit, wie bei unserem Artikel zum KGV. Bewerten Sie ein Unternehmen niemals anhand einer einzigen Kennzahl, sondern machen Sie sich immer ein differenziertes Bild der Unternehmung.

Felix Götz

Felix Götz

Felix ist angehender B.Sc. in Wirtschaftswissenschaften mit Studienschwerpunkt internationale Finanzökonomik. Schon bei unterschiedlichen Praktikas bei Größen in der Finanzbranche konnte er sein tiefgreifendes Finanzwissen unter Beweis stellen. Bei Aktienchecker ist er vor allem für die Erstellung von Artikeln zuständig.

Inhaltsverzeichnis

Unser Broker-Favorit

5/5

Das könnte Sie auch interessieren...