Marktkapitalisierung

Die Marktkapitalisierung ergibt sich aus der Multiplikation des Aktienpreis mit der, sich im Umlauf befindlichen, Anzahl an Aktien eines Unternehmens.
marktkapitalisierung definition

Was Sie sich merken sollten

  • Marktkapitalisierung = Anzahl Aktien * Aktienpreis
  • Kann als Maß für die Größe eines Unternehmens verstanden werden

Definition

Die Marktkapitalisierung (engl. „market cap“) eines börsennotierten Unternehmens bezeichnet den, durch die Börse bewerteten, Gesamtwert dieses Unternehmens.

Somit lässt sich die Marktkapitalisierung wie folgt ausdrücken:

MC = P * s / o

P bezeichnet dabei den aktuellen Aktienpreis des Unternehmens und s/o bezeichnet die „shares outstanding“, also die aktuell gehandelten Aktien dieses Unternehmens.

Die Marktkapitalisierung kann als eine Einordung zur Größe eines Unternehmens dienen. Dabei sollte man jedoch beachten, dass sieimmer von dem Aktienkurs beeinflusst wird. So besitzt Tesla aktuell eine Marktkapitalisierung, die die Summe der Marktkapitalisierung einiger der größten Autohersteller übertrifft. Der rein physische Unternehmenswert des Elektroautoherstellers ist jedoch natürlich deutlich niedriger.

Zur Indexgewichtung einer einzelnen börsennotierten Unternehmung wird meist nur diejenige Anzahl an Aktien zur Berechnung verwendet, die sich im sogenannten Streubesitz befindet. Großaktionäre bleiben somit unberücksichtigt.

Beispiel für die Berechnung

Im Folgenden betrachten wir die Bilanz der Bayer AG und veranschaulichen eine simple Berechnung der Marktkapitalisierung. Die aktuelle Anzahl an Aktien im Umlauf finden Sie entweder sehr leicht im Internet oder Sie scrollen auf Seite 173 des Geschäftsberichts 2019. Dort finden Sie in der kleinen Tabelle die gewichtet durchschnittliche Anzahl der Aktien → 981,69 Millionen Stück.

Für einen aktuellen Aktienkurs von 54 € pro Aktie (Februar 2021) ergibt sich die folgende Marktkapitalisierung.

MC = 54€ * 981,69 = 53.011,26 Millionen Euro

Felix Götz

Felix Götz

Felix ist angehender B.Sc. in Wirtschaftswissenschaften mit Studienschwerpunkt internationale Finanzökonomik. Schon bei unterschiedlichen Praktikas bei Größen in der Finanzbranche konnte er sein tiefgreifendes Finanzwissen unter Beweis stellen. Bei Aktienchecker ist er vor allem für die Erstellung von Artikeln zuständig.

Inhaltsverzeichnis

Unser Broker-Favorit

5/5

Das könnte Sie auch interessieren...